BR 56 2873

Dampflok 01 202 des Vereins Pacific

Vorbild:

Die Lokomotiven dieser Baureihe wurden im schweren Güterzugdienst auf Hauptstrecken eingesetzt, später wurde die Höchstgeschwindigkeit teilweise auf 75 km/h angehoben, sodass sie auch im Personenzugdienst eingesetzt werden konnten. Zwischen 1919 und 1928 wurden insgesamt 846 Exemplare für die Preußischen Staatseisenbahnen und die Deutsche Reichsbahn gebaut. Weitere weitgehend baugleiche Lokomotiven wurden an die türkische und rumänische Eisenbahn geliefert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren in Deutschland 650 Exemplare dieser Baureihe noch vorhanden. Bei der Deutschen Bundesbahn kam es sehr schnell zur Ausmusterung, da diese Lokomotiven für Hauptstrecken inzwischen zu geringe Höchstgeschwindigkeit und für Nebenstrecken häufig zu große Achslast hatten. Die Deutsche Reichsbahn nutzte diese Lokomotiven noch bis Anfang der 1970er Jahre - etliche erhielten sogar noch Computernummern. Hochburg war das Bahnbetriebswerk Vacha in Thüringen, welches mit 56 2001 und 56 2916 sowohl die erst- als auch die letztgebaute Lokomotive einsetzte.

Weitergehende Informationen sind im Wikipedia verfügbar.

 

Modell:

Das Modell wurde von Balson AG im Massstab 1:11 für die Spur 5 Zoll gebaut und ist im Besitz eines Vereinsmitglieds.

BR 56 2873
BR 56 2873
BR 56 2873
BR 56 2873
BR 56 2873
BR 56 2873
BR 56 2873
BR 56 2873