Kennen Sie Train Mountain? Mit über 58 Kilometer Gleis ist Train Mounten nur "ein bisschen grösser" als unsere Anlage in Glattfelden. Zu unserem Nachtfahren besuchten uns ein paar Mitglieder und genossen mit uns zusammen die Modelleisenbahn in der Dunkelheit. Aber bereits am Nachmittag nahmen wir nicht nur amerikanisches Rollmaterial aus dem Depot und zeigten den Kollegen, was mit 1.4 Kilometer Gleis auch möglich ist. Ein grosses Dankeschön geht an unsere Jugendmitglieder, die das Nachtessen zubereiteten. Wohl der Besucher wegen gab es "Burger with French Fries and Coke".

unsere Jugendmitglieder machen Burger und French Fries

Auch unser Verein ist auf die Hilfe anderer angewiesen und so hätten wir die neuen Weichen und DKW's ohne eine grosse Fräsmaschine nicht herstellen können. Als Dank luden wir diese Helfer auf unsere Anlage ein, um die verschiedenen Fräs- und Drehteile im verbauten Zustand zeigen zu können. Selbstverständlich durften auch alle einmal Lokführer spielen. Nach einem feinen Mittagessen wurde gemeinsam eine Dampflok eingeheizt und die Leistung am Berg getestet.

SBB C5/6 wird eingeheizt

Auch auf diesem Weg möchten wir uns bei allen, welche uns unterstützen, herzlich bedanken.

An einem herrlichen Herbst-Wochenende konnten wir an unserem "Tag der offenen Barriere" unsere Anlage den vielen Besuchern zeigen. Viele leuchtende Augen, nicht nur von Kindern, konnten wir beobachtet und die Züge fuhren pausenlos, beim Vorbild würde man wohl von einem Taktfahrplan sprechen. Unsere Jugendmitglieder präsentierten zudem ihre selbstgebauten Lokomotiven und Signale und waren mit einem Zug "mit Ansage" unterwegs.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Besuchern auch für die Spenden bedanken, Dank denen wir weitere Ausbaupläne realisieren können. So können wir sicherstellen, dass die leuchtenden Augen auch in den kommenden Jahren zu beobachten sind.

Tag der offenen Barriere

Unter "News -> Fotos" haben wir ein paar Eindrücke eingefangen - viel Spass.

Seit vielen Jahren führen die Modelleisenbahn-Freunde Illnau-Effretikon den jährlichen Familienausflug durch, und dieses Jahr konnten die Teilnehmer nach einer kleinen Wanderung einen kurzen "Marschhalt" bei uns machen. Leider herrschte grosse Waldbrandgefahr und so verzichteten wir auf das einheizen der Dampfloks. Aber eine E-Lok selber zu steuern macht auch grossen Spass und die Teilnehmer haben das sichtlich genossen. Eine Vorführung der Zahnradbahn sowie einen Blick hinter die Kulissen rundeten den Besuch ab.

Dankkarte der Modelleisenbahn-Freunde Illnau-Effretikon

 Hier haben wir ein paar Fotos abgelegt.

Schon zum fünften Mal besuchten uns Familien mit Kindern, welche an Diabetes erkrankt sind, auf unserer Anlage. Nach einer Stärkung vom Grillmeister und einer kleinen Instruktion der künftigen Lokomotivführer durften alle Anwesenden nach Lust und Laune selber die Züge fahren. Insbesondere die Kinder strahlten mit der Sonne um die Wette und auch Dank der vorsichtigen Fahrweise gab es keine Zwischenfälle.

das Dessertbuffet mit Kohlenhydrate für Diabetiker angeschrieben

Hier gelangen Sie zu weiteren Fotos.