Unsere diesjährige Clubreise führte uns nach Delémont, dem Hauptort des jüngsten Schweizer Kantons Jura. In der Rotonde, welche aus dem Jahr 1898/90 stammt, besichtigten wir die historischen Fahrzeuge von SBB Historic als auch der Historischen Eisenbahn Gesellschaft HEG. Als erste Dampflok wurde uns die E 3/3 8485, besser bekannt als "Tigerli", vorgestellt. Die HEG ist seit 2006 daran, die Lok liebevoll zu restaurieren mit dem Ziel, nächstes Jahr wieder einheizen zu können. Leider fehlt seit der Eröffnung des Gotthard Basistunnels die C 5/6 2978, die jetzt in Erstfeld steht und in einem schlechten Zustand ist.

Ringlokschuppen Delsberg

Am Nachmittag fuhren wir über Glovelier, Le Noirmont, Tavannes, Biel und Ins bis nach Fribourg. Nach einem gemütlichen Nachtessen und einer ruhigen Nacht war das nächste Ziel die "Chemins de fer du Kaeserberg". Mit einem feinen Brunch wurden wir willkommen geheissen. Die Architektur des Gebäude war beeindruckend wie auch die H0 Anlage mit mehr als 2 Kilometer Gleis und über 90 im Betrieb stehenden Zügen. 1560 Wagen sind im Einsatz und 5400 Bäume wurden "gepflanzt".

Chemins de fer du Kaeserberg

Bei herrlichem Wetter fand der diesjährige "Tag der offenen Barriere" statt und wieder besuchten uns viele Leute und genossen die schöne Atmosphäre. Am Samstag konnten zusätzlich zum Fahrbetrieb diverse Modellzüge bestaunt werden, so auch ein vobildgerechter Modellzug mit dem legendären Krokodil. Einmal mehr bekamen wir viel Lob auch dafür, dass weder ein Eintrittspreis noch etwas für die Mitfahrt auf einem der Züge zu bezahlen ist. Für die grosszügigen Beiträge im Spenden-Kamin möchten wir uns bei allen auf diesem Weg bedanken. Und merken Sie sich das Datum vom nächsten TOB schon vor: am 9./10. September 2017 öffnen wir wieder unsere Barrieren.

SBB Dampflok C 5/6 in Glattfelden unterwegs

Auch von diesem Anlass haben wir Fotos bereitgestellt, welche Sie hier finden.

Beim diesjährigen Müllertag gab es viel Bahnbetrieb und man konnte meinen, dass es darum ging, die schönste Lok zu prämieren. Wir hatten Glück dass dies nicht der Fall war, denn eine Entscheidung wäre etwa einem Penaltyschiessen gleichgekommen. Denn drei SBB "Krokodile" vom Typ Ce 6/8, zwei Be 4/7, eine C 5/6 Dampflokomotiven oder auch eine G 3/4 der Rhätischen Bahn waren zu Gast bei uns auf der Anlage. Und unsere Mitglieder trugen dazu bei, dass weitere Modelle auf der Anlage fuhren und von den Gästen z.T. selbst gesteuert werden konnten. Einen herzlichen Dank an Ursi und Hans für dieses schöne Fest.

Muellertag 2016 

Mit dem folgenden Link gelangen Sie zu weiteren Fotos von diesem schönen Anlass.

Ohne die vielen Helfer könnten wir unseren Tag der offenen Barriere gar nicht durchführen und so ist es auch selbstverständlich, dass wir alle diese Leute einmal im Jahr zu uns auf unsere Anlage einladen. Trotz etwas Regen hatten wir einen gemütlichen Abend mit etwas Fahrbetrieb nach Lust und Laune. Zudem konnten bei einem kleinen Quiz tolle Preisen gewonnen werden - sofern man sich an den Schulstoff der dritten Oberstufe erinnern konnte. Und zum ersten Mal konnten wir die Anlage mit Hilfe unseres neuen FoxRail's spielend erkunden.

das Nachtessen am Helferfest

Hier geht es zu weiteren Fotos von diesem schönen Abend.

Einmal im Jahr laden wir einen Verein zu uns auf die Anlage ein. Dieses Jahr waren es Vereinsmitglieder von der Gartenbahn Staufen, welche mit viel Rollmaterial zu uns kamen. Petrus forderte von uns ein wenig Flexibilität, sodass wir gleich mit dem Apéro anfingen und nahtlos zum Mittagessen schwenkten. Doch am Nachmittag konnten wir bei herrlichem Wetter richtig viel Betrieb machen. Eine amerikanische Shay hätte wohl den Langsam-Sprint gegen die Climax gewonnen. Und eine Re 4/4 hatte erst vor drei Tagen ihren "Rollout" und drehte ohne Kinderkrankheit viele Runden.

Wir haben den Tag sehr genossen, neue Kameraden kennen gelernt und freuen uns auf unseren Gegenbesuch in Staufen.

eine Shay aus Staufen zu Besuch bei uns 

Wie immer haben wir ein paar Impressionen eingefangen - mit diesem Link gelangen Sie dorthin.